part-2: Der Wechsel von Vinyl auf Digital (der richtige Weg)

Organisation part1.!! Setze dir ein Ziel. Du hast nun deine Tracks, was kommt als nächstes, na klar die Verwaltung, so sinnvoll wie möglich, so einfach wie möglich. Unser Ziel ist also ein Set aus den gekauften Tracks. 1. suche dir ca 10 Tracks heraus und kopiere sie in einen neuen Ordner 2. Software Nummer 1 ist “mixed in key” mixedinkey   diese wird nun deine Tracks analysieren und die Tonlagen dieser bestimmen, dies dient dazu Harmonien zwischen deinen Tracks zu finden, ohne alle wieder an zu hören und es manuell zu erledigen welcher passt zu welchen Track, ich nutze das “camelot system” camelotSmall (informiere dich darüber bevor du weiter machst) so sollten die Einstellungen in mixed in key aussehen mixedinkey-set-1 mixedinkey-set-2   also nach der Analyse sollte aus z.B: “armand van helden_full moon.aiff” “armand van helden_full moon-8A.aiff” werden 3. Software Nummer 2  “itunes” es dient zur groben Verwaltung und sollte so eingestellt werden,  das es importierte Tracks in Itunes selbst verwaltet und hinein kopiert, mehr erstmal nicht. Itunes Einstellungen siehe Foto itunes-einstellungen   4. Die Dj-Software,  da gibt es inzwischen eine Menge, ich gehe aber nicht weiter darauf ein,  da es hier erstmal nur um die Verwaltung und Organisation der Files geht. Dort unterscheiden sie sich alle nicht viel, ich nutze Traktor und versuche es daran zu erklären. Einstellungen müssen so gewählt sein das die Software auf die Itunes Libary zu greift traktor-SET-window   zu dem hat auch jede Software die Möglichkeit die Informationen der Files zu bearbeiten siehe Foto. Wichtig ändere die Informationen nur in der Software mit der du auflegt nicht ich Itunes, da Itunes seine eigene Verwaltung nutzt und die meisten Software eben ihren eigene. was ist nun im Edit-Fenster zu sehen und was ist notwendig: traktor-edit-window 1. titel 2. release 3. artist 4. genre und so weiter wichtig sind für mich aber die Infos im Browser der Software traktor-browser-window und die sollten unbedingt folgende sein: 1. import date: zeigt an wann wurde der Track in die Software importiert 2. last played : zeigt an wann wurde der Track zu letzt gespielt 3. Genre: zeigt an welches Genre du gewählt hast und dies solltest du selbst wählen 4. comment: völlig frei editierbar 5. artist: der Künstler 6. titel: der Song Titel wichtig: 1. beschränke dich was die Genre angeht, ich nutze max 5 Genre und schreibe mir ins comment Feld die Unterart ein z.b genre = techno comment = house (siehe edit window) 2. das comment Feld ist dein bester freund, wie du siehst habe ich noch weiter Informationen im comment Feld drin siehe Foto da steht: 006 house-prog 02-12a da heißt: 006 ist die Unterart von Techno in diesen Fall “house progressive” 02 ist die von mir gewählte Dynamik des Trackes, davon gibt es bei mir 5 darauf gehe ich später genauer ein weil es ein wichtiger Punkt ist 12a ist die von mixed in key analysierte Tonlage und diese ist auch genauer als die von beatport gelieferte Tonlage weiter dann in Part-3

Ein Gedanke zu „part-2: Der Wechsel von Vinyl auf Digital (der richtige Weg)“

Kommentare sind geschlossen.